Ausgabe 2/07, 22.12.2007

Die Dezember-Ausgabe im Jahr 2007

Überblick Jahr 2007 Juli - Dezember

Neubau Schwimmhalle

Neuerungen im Yachthafen Burgtiefe

Neues Wohngebiet in Burgstaaken / Reiterkoppel

Blieschendorfer Allee

Kanalarbeiten auf ganz Fehmarn

Fehmarnbeltquerung ist sicher, erster ICE hält in Puttgarden

Pläne für das Jahr 2008

Veranstaltungen zu Weihnachten / Silvester

Neuerungen auf unser Homepage


Überblick Jahr 2007
August - Dezember

Das Jahr ist mal wieder so gut wie vorbei. Die Urlauber träumen schon wieder von einem schönen Urlaub auf der Insel im Sommer, haben aber zur Zeit mehr mit Ihren Wintereinkäufen für Weihnachten zu tun. In diesem Jahr hat uns ja das Wetter ein kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Jahr startet mit den Monaten April / Mai als wäre Sommer und kaum ist der Sommer da, so frieren wir als hätten wir Winter. Sehr kalt, nass und außergewöhnlich windig war dieser Sommer. Einige Herbststürme erhaschten uns im August. DIe Ostsee hatte eine Badewassertemperatur von nur 18-19°C, auf Hoher See waren es sogar nur 17°C.  Da können wir ja nur für den kommenden Sommer hoffen. Am 11. August 2007 wurden wir dann vom Regen heimgesucht. Es fielen teilweise mehr als 180Liter / qm in nur 6 Stunden. Das hatte natürlich fatale Folgen. Der komplette Südostbereich von Fehmarn war Katastrophengebiet. Neue Tiefe war auf der Hauptstrasse mit bis zu 70cm unter Wasser. Die Campingplätze in Meeschendorf hatten sogar Glück. Sie hatten 1 Meter Wasser. So konnte man immerhin mit seinem mitgebrachten Boot zum nächsten Laden fahren ohne Grundberührung erwarten zu können. Mehr als 3 Tage dauerten die Aufräumarbeiten. Als wenn dies nicht schon genug gewesen wäre, erhaschte Fehmarn noch einer kleiner Herbststurm, der den Wasserpegel der Ostsee auf 1 Meter über Normal anstiegen lies. Dies war nicht nur für die Bootsbesitzer ärgerlich, die keine Chance mehr hatten  von Ihren Booten runter zu kommen, aber auch die Strände Fehmarns durften gut leiden. Am Südstrand verschwanden einige Kubikmeter an Strand. Die Seebrücken wurden in ihre Einzelteile zerlegt und die Baderutschen durften auch dran glauben. In Westermarkelsdorf wurden wieder die Deiche beschädigt. Nach dieser komischen Wetterlage hofften wir nun vergebens auf einen Altweibersommer, der uns schöne Tage im Norden beschert. Es war zu mindestens trocken, nicht mehr als zu viel Wind, aber Sonne und warme Temperaturen waren spärlich.

Ab Ende Oktober kehrt wie jedes Jahr auf Fehmarn die Winterzeit ein. Parken am Marktplatz ohne Parkgebühren und winterliche Öffnungszeiten, Bahnverkehr und geschlossene Gaststätten. Aber auch Fehmarn hat nicht geschlafen und inzwischen mitgekriegt, dass es dem Tourismus hier nicht mehr als zu gut geht. Sie haben festgelegt es muss sich einiges ändern, damit Fehmarn weiterhin interessant für unsere Gäste bleibt und alte und neue Gäste Fehmarn neu entdecken. Aus diesem Grund ist Fehmarn nun zu einer Großbaustelle geworden. Viele Neuerungen sollen die Gäste im Jahr 2008 zu Gesicht bekommen und ab 2009 sogar noch mehr. Hierfür wird nun endlich viel Geld investiert.


Neubau Schwimmhalle

Unser neues Schwimm-Erlebnis-Bad nimmt langsam etwas Form an. Nachdem im Sommer Baustopp war, damit die Gäste nicht vom ewigen Baulärm verärgert werden, wird endlich wieder weitergebaut. Am Südstrand soll in Kombination mit dem alten Meer-Wasser-Wellenbad ein großes Erlebnisbad mit 2 Riesenrutschen, Außenschwimmbad und Erlebnisgastronomie entstehen. Das Fundament ist nun fertig und die Kellerbereiche sind rohbautechnisch so gut wie fertig. Anfang des Jahres wird wohl am Erdgeschoss angefangen zu arbeiten. Die alte Schwimmhalle ist nun seit Ende Oktober geschlossen. Auch hier werden Bauarbeiten durchgeführt.. Bislang sind die Räume entkernt worden und die Fliesen im Schwimmbereich teilweise entfernt worden. Es soll ein Durchgang zwischen beiden Hallenberiechen (alt zu neu) entstehen.


Neuerungen im Yachthafen Burgtiefe

Im Yachthafen Burgtiefe wird nun auch wieder fleißig gebaut. Das Markenzeichen unseres Hafens wird erneuert. Der Rundsteg wurde komplett abgerissen. Nun entsteht gerade ein neuer Rundsteg im Format des Alten. Neue Elektrik soll her und eine leichte Erhöhung des Steges soll vor Hochwasser schützen.

Die Sanitäreinrichtung, sowie Arbeiten an den Jollenstegen sind bis auf weiteres ins Jahr 2008/2009 verlegt.

 


Neues Wohngebiet in Burgstaaken / Reiterkoppel

Auf Fehmarn entsteht ein neues Wohngebiet.

Die Fläche zwischen Burg und Neue-Tiefe am Grünen Weg ist nun zum Wohngebiet erklärt worden. Noch sieht es wüst aus, die neue Straße, sowie Erschließung des Geländes sind so gut wie fertig. Nun beginnen die ersten Eigentümer hier ihre Häuser zu errichten. Geschütz wird das Gebiet durch einen hohen Erdwall vor dem Lärm der Strandallee.


Thema: Blieschendorfer Allee

Ein Schock für jeden, der hiervon nichts wusste. Die schöne, einmalige Baumallee auf Fehmarn wurde gefällt. Die gesamte 4 km lange Blieschendorfer Allee, die Burg mit der E47 verbindet, wurde abgeholzt. Grund: Die Pappeln waren mehr als 80 Jahre alt und von innen teilweise tod, hohl oder sogar schwarz verfault.

Zusätzlich war diese Straße unter den Fehmaranern als Todesallee bekannt. Jedes Jahr starben hier mehrere Autofahren, die gegen einen Baum prallten. Die Straße ist so eng, dass zwei LKWs kaum aneinander vorbei passen. Kam ein LKW entgegen, der meinte die Straße gehöre ihm, so hatte der PKW Fahrer meist das nachsehen und es kam zum schlimmsten. Noch kurz vor der Abholzung musste hier ein guter Mensch sein Leben lassen. Dies ist nun glücklicherweise vorbei. Wenn die Stadt nun schlau ist, werden sie diese Straße ausbauen, mit Radwegen verstehen und wieder neue Bäume pflanzen.


Kanalarbeiten auf ganz Fehmarn

Ein Chaos auf Fehmarns Straßen. Durch die sinnflutartigen Regenfälle im August, werden aktuell auf vielen Dörfern Fehmarns Kanalarbeiten durchgeführt und im gleichen Atemzug die Straßen erneuert. Die dieses Jahr gesperrte Umgehung in Burg von Kreisverkehr bis zur Kirche (Wilhelmstrasse) ist endlich fertig und wieder voll befahrbar. Dörfer wie Blieschendorf, Avendorf, Strukkamp, Albertsdorf und Wulfen sind teilweise noch in Bebauung.

 


Fehmarnbeltquerung ist sicher, erster ICE hält in Puttgarden

Bilderquelle: www.fehmarnsches-tageblatt.de

Dieses Thema ist und wird eine ewige Diskussion bleiben. Es führt jedoch kein Weg mehr dran vorbei.

Es ist eine beschlossene Sache. Die Brücke kommt. Voraussichtlicher Baubeginn Anfang 2011, voraussichtliche Fertigstellung 2017. So ist es geplant.

Die Anbindungen müssen natürlich weiter ausgebaut werden. In Dänemark ist die Autobahn bereits bis Rodby fertiggestellt. Auf deutscher Seite wird noch fleißig gebaut. Die Unterführung bei Gremersdorf ist fertig und befahrbar. Freigegeben ist die Autobahn noch nicht, hierfür muss zuerst noch die alte Fahrbahn fertig sein. Aktuell ist nur eine Autobahnrichtungsspur fertig. Die Abfahrt Heiligenhafen ist auch so gut wie fertiggestellt. Die Brücke steht. Die Strecke von Heiligenhafen - Süd bis Heiligenhafen - Nord ist bereits fertig geplant und kann nach Beendigung der aktuellen Baustrecke sofort begonnen werden. Auf Fehmarn läuft die Planung. Das Nadelöhr Fehmarnsundbrücke ist bislang noch nicht geklärt. Als Zeichen der Zusammenarbeit und des wichtigen Verkehrs zu den Skandinaviern fährt nun in regelmäßigen Abständen ein ICE von Berlin über Fehmarn nach Kopenhagen. Die Fähren wurde hierfür extra auf 1000V umgerüstet.

Pläne für das Jahr 2008

  • Baustelle Schwimmhalle Südstrand, voraussichtliche Fertigstellung November 2008

  • Baustelle Yachthafen, Erneuerung der Sanitäreinrichtung, Erbauung eines neuen Gebäudes zwischen BSV und Sailors Inn, als neuer Sitz für den Hafenmeister

  • Sanierung des Haus des Gastes

  • Bebauung der Spielwiese am Südstrand mit einem 4 - Sterne Hotel mit Tiefgaragen von Fehmarn Resort

  • Bebauungsplanerstellung für die B207/E47 von der Fehmarnsundbrücke bis Puttgarden als A1

  • Bau einer Minigolfanlage in Meeschendorf

  • Fertigstellung des Wohngebietes Reiterkoppel

  • Südumgehung Burg


Veranstaltungen im Juni / Juli

24.12.2007 - 26.12.2007
Weihnachtsmesse / Gottesdienste in allen Kirchen

31.12.2007
Silvesternacht Feier am Südstrand IFA
Wissers Hotel in Burg
weitere Gastronomische Einrichtungen,
um Reservierung wird gebeten


Neuerungen auf unser Homepage

Ferienwohnungsvermietung Radon, Bannesdorf / Neue-Tiefe

Ferienwohnungsvermietung Karwath, Burg

Ferienwohnungsvermietung Radde / Burgtiefe

Ferienhausvermietung Sickau / Petersdorf

Werben Sie auf unserer Seite mit System! Sind Sie Vermieter oder Geschäftsinhaber auf Fehmarn und möchten Ihre Besucherzahlen steigern? So können Sie das. Gleich anmelden.

Wir wünschen allen unseren Kunden und Fehmarnliebhabern eine Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2008.

Hier noch ein paar Impressionen von den letzten Tagen auf Fehmarn (Webcambilder)